Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Kramp-Karrenbauer: Alle müssen Konsequenzen ziehen
Nachrichten Niedersachsen Kramp-Karrenbauer: Alle müssen Konsequenzen ziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 26.05.2018
Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU-Generalsekretärin spricht beim Landesparteitag. Quelle: Carmen Jaspersen/aktuell
Bremen

"Das bedeutet, dass in aller Klarheit aufgeklärt werden muss", sagte sie auf einem Parteitag der Bremer CDU am Samstag. Es müsse geklärt werden, wo es persönliches Versagen im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) und wo es Fehler im System gegeben habe. "Wenn Befunde klar auf dem Tisch liegen, dann müssen die Konsequenzen gezogen werden. Und das müssen wir gemeinsam tun, der Bund und die Länder", stellte Kramp-Karrenbauer klar.

Hintergrund ist eine Affäre in der Bremer Außenstelle, die aktuell keine Asylanträge mehr bearbeiten darf. Das Bremer Amt steht nach Angaben der ermittelnden Staatsanwaltschaft im Verdacht, zwischen 2013 und 2016 mindestens 1200 Menschen ohne ausreichende Grundlage Asyl gewährt zu haben.

dpa

Nach einem schweren Verkehrsunfall in Jever im Landkreis Friesland ist die Zahl der Toten auf drei gestiegen. Einer der Schwerverletzten sei am Samstag im Krankenhaus gestorben, teilte ein Polizeisprecher mit.

26.05.2018

Die Bremer CDU hat den Unternehmer Carsten Meyer-Heder zu ihrem Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2019 gewählt. Er erhielt 198 der 200 gezählten Stimmen am Samstag bei einem Parteitag.

26.05.2018

Die Flüchtlingsrechtsorganisation Pro Asyl warnt in der Affäre um Verfahrensfehler und Schlamperei im Bundesflüchtlingsamt davor, die Schuld vor allem bei den Mitarbeitern zu suchen.

26.05.2018