Navigation:
Ein Schild zur Zollanmeldung an einem Flughafen.

Ein Schild zur Zollanmeldung an einem Flughafen. © Silas Stein/Archiv

Kriminalität

Kongolese mit Antilopen-Fleisch am Flughafen gestoppt

Mit verbotenem Antilopen-Fleisch im Gepäck ist ein Kongolese bei der Ankunft am Flughafen Hannover gestoppt worden. Außerdem hatte der 46-Jährige Fleisch des ebenfalls unter Artenschutz stehenden westafrikanischen Stachelschweins dabei, wie der Zoll am Mittwoch mitteilte.

Hannover. Die insgesamt knapp zehn Kilo Fleisch fanden die Zöllner bei dem aus Kinshasa kommenden Mann ungekühlt in mehreren Plastikbeuteln verstaut im Gepäck. Das Fleisch sei für den Eigenbedarf bestimmt und sehr wohlschmeckend, sagte der Mann. Da das Fleisch artengeschützter Tiere nur mit entsprechenden Dokumenten befördert werden darf, wurde es beschlagnahmt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie