Navigation:
Gesundheit

Kliniken in Niedersachsen behandeln mit am günstigsten

Die Preise für Krankenhausbehandlungen in Deutschland unterscheiden sich regional zum Teil stark - Niedersachsen liegt dabei am unteren Ende der Preisskala. Für ein und dieselbe Operation bekommen die Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz und im Saarland deutlich mehr Geld als der Durchschnitt und vor allem als die am geringsten vergüteten Kliniken in Hessen.

Berlin. Die Spanne reicht von 3177 Euro in Hessen bis hin zu 3393 Euro in Rheinland-Pfalz. In Niedersachsen liegen sie bei 3190,81 Euro am unteren Ende der Preisskala. Das geht aus einer Übersicht der Techniker Krankenkasse (TK) hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Der Bundesdurchschnitt beträgt danach rund 3215 Euro.

Das Preisniveau lässt sich an den sogenannten Landesbasisfallwerten für 2015 ablesen, die mittlerweile in allen 16 Bundesländern vereinbart wurden. Diese Einheitswerte bilden die Grundlage für die Vergütung der Krankenhausleistungen.

Ausreißer nach oben ist damit Rheinland-Pfalz, dessen Preisniveau 5,5 Prozent über dem Bundesdurchschnitt und 6,8 Prozent über dem der hessischen Kliniken liegt. Neun der 16 Bundesländer liegen genau am unteren Rand des Korridors. Niedersachsen gehört dazu.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie