Navigation:
Annette Kurschus.

Annette Kurschus. © Caroline Seidel/Archiv

Auslandshilfe

Kirchen-Studie: Deutsche wollen Flüchtlingen weiter helfen

Ein Jahr nach der ersten großen Einreisewelle von Flüchtlingen sieht eine Studie wachsende Hilfsbereitschaft der Deutschen. Drei von vier Deutschen könnten sich einen persönlichen Beitrag zur Flüchtlingshilfe vorstellen, heißt es in der aktuellen Untersuchung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Hannover.

Hannover. Das Engagement für Flüchtlinge habe innerhalb kurzer Zeit seinen festen Platz im Ehrenamt Deutschlands gefunden, sagte am Freitag die stellvertretende Ratsvorsitzende der EKD, Präses Annette Kurschus: "Als Kirchen sind wir dankbar für die vielen Millionen Ehrenamtlichen, die sich weiterhin und in wachsender Zahl für Menschen in Not engagieren."

Das Sozialwissenschaftliche Institut der EKD hatte für die Studie zwischen November 2015 und August 2016 in vier Wellen jeweils 2000 bzw. 1000 Deutsche befragt. Das Ergebnis zeige eine große Mehrheit der Deutschen für eine klare ethische Grundorientierung im Diskurs um Flüchtlinge und Integration, sagte Institutsleiter Gerhard Wegner. Die Angst vor Anschlägen habe dieses Meinungsbild nicht verändert.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vier Spiele Sperre für Sané - 96 verzichtet auf weiteren Einspruch. Richtig so?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie