Navigation:
Notfälle

Kinder finden bei Schatzsuche scharfe Granate

Bei der Schatzsuche mit einem Metalldetektor sind Kinder im Kreis Osterode auf einen scharfen Sprengsatz aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Zentralen Polizeidirektion Hannover konnte die Panzersprenggranate der deutschen Wehrmacht am Dienstag unschädlich machen, teilte die Polizei in Osterode mit.

Windhausen. Nach Angaben eines Sprechers waren die etwa zehn bis zwölf Jahre alten Schulkinder am Montagnachmittag mit ihrem Metallsuchgerät auf einer Grünfläche am Ortsrand von Windhausen auf den Sprengsatz gestoßen. Die Polizei sperrte den Fundort weiträumig ab, bis die Kampfmittelbeseitiger die Granate gesprengt hatten. Die Behörden warnten Sondengänger und Schatzsucher in diesem Zusammenhang vor dem Ausgraben von Munition und Munitionsteilen. Die Gefahr dürfe nicht unterschätzt werden, hieß es.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie