Navigation:
Ein Rettungshubschrauber flog den Jungen ins Krankenhaus.

Ein Rettungshubschrauber flog den Jungen ins Krankenhaus. © Patrick Seeger/Symbol

Verkehr

Kind spießt sich selbst an Mistforke auf

Ein 13-jähriger Radler hat sich in Wetschen im Landkreis Diepholz selbst an der Mistforke eines parkenden Radladers aufgespießt. Die Polizei geht davon aus, dass das Kind auf dem Weg zur Schule war und das Fahrzeug einfach übersah.

Wetschen. Der 51 Jahre alte Fahrer des Radladers habe das landwirtschaftliche Fahrzeug auf dem Radweg in entgegengesetzter Fahrtrichtung abgestellt und sei ausgestiegen, um ein Grundstückstor zu öffnen, teilte die Polizei am Montag mit. Der Junge fuhr frontal gegen die vor den Radlader montierte Mistforke und verletzte sich schwer. Per Hubschrauber kam er ins Krankenhaus. Die Verletzungen des 13-Jährigen waren nicht lebensgefährlich.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie