Navigation:
Migration

Kaserne in der Heide wird bisher größte Notunterkunft

Hannover (dpa/lni) - In einer Kaserne in der Lüneburger Heide entsteht die bisher größte Notunterkunft für Flüchtlinge in Niedersachsen: Bis zu 1300 Flüchtlinge sollen in Oerbke im Heidekreis untergebracht werden, kündigte das Innenministerium in Hannover am Donnerstagabend an.

"Damit können wir auf einen Schlag unsere Kapazitäten immens erhöhen, um den Flüchtlingsströmen zu begegnen, die noch auf uns zukommen werden", teilte Innenminister Boris Pistorius (SPD) mit.

Darüber hinaus spricht das Land mit dem Verteidigungsministerium auch über den Bundeswehr-Standort Bad Fallingbostel. Dort könnten die Kapazitäten schrittweise auf bis zu 3000 Plätze aufgebaut werden. Eine endgültige Entscheidung ist aber noch nicht gefallen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie