Navigation:
Auto

Kalter Oktober: Reifenhändler Delticom hebt Prognose an

Dank brummender Geschäfte im kühlen Oktober rechnet Europas größter Online-Reifenhändler Delticom mit mehr Umsatz und erhöht seine Prognose. "Kalte Temperaturen und erste Schneefälle in Teilen von Deutschland haben Anfang Oktober viele Autofahrer zu einem frühen Wechsel auf Winterreifen veranlasst", berichtete das Unternehmen aus Hannover am Dienstag.

Hannover. Auf Basis vorläufiger Zahlen steigerte Delticom die Erlöse in den ersten neun Monaten 2015 auf 354 Millionen Euro - das sind gut zwölf Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Konzern plant nun mit 530 bis 540 Millionen Euro Umsatz. Das wäre im Vergleich zu den 502 Millionen Euro des Vorjahres eine Verbesserung um etwa sieben Prozent.

"Die Geschäftsentwicklung in den verbleibenden Wochen des Jahres ist mit Blick auf die aktuelle Wetterlage unsicher", schreibt Delticom. Die Umsätze in den Monaten November und Dezember "könnten unterhalb des Vorjahres liegen". Endgültige Neunmonatszahlen will Delticom am 12. November vorlegen. Das Onlinehandels-Unternehmen wurde von ehemaligen Managern des Reifen-Branchenriesen Continental gegründet und ist ein Beispiel für die Verlagerung des Vertriebs ins Internet.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie