Navigation:
Ein Bauer beim Ausbringen von Gülle auf einem Feld.

Ein Bauer beim Ausbringen von Gülle auf einem Feld. © Patrick Pleul/Archiv

Agrar

Kabinett erweitert Düngeverordnung für Landwirte

Im Kampf gegen zu hohe Nitratwerte in Niedersachsens Grundwasser will die rot-grüne Landesregierung die Nährstoffströme besser überwachen lassen. Das Kabinett erweiterte dazu jetzt die entsprechende Verbringungsverordnung, wie das Landwirtschaftsministerium am Dienstag in Hannover mitteilte.

Hannover. Das neue Düngerecht soll im Kern eine bessere Überwachung der Verteilung von Nährstoffen auf den Feldern ermöglichen. So müssen künftig die Empfänger ebenso wie die abgebenden Betriebe den Wirtschaftsdünger melden und konkret mitteilen, welche Nährstoffreste darin enthalten sind. Zudem müssen die Meldungen über die Ausbringung künftig monatlich erfolgen. Gemessen am tatsächlichen Nährstoffbedarf der Pflanzen beträgt der Stickstoffüberschuss im Land laut Agrarministerium 70 000 Tonnen Stickstoff und 30 000 Tonnen Phosphor.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie