Navigation:
Schalen mit Pflanzen liegen in einem Kulturraum von KWS Saat.

Schalen mit Pflanzen liegen in einem Kulturraum von KWS Saat. © Swen Pförtner/Archiv

Agrar

KWS Saat hebt Prognose leicht an

Nach einer Gewinn- und Umsatzsteigerung im dritten Quartal hat der Saatguthersteller KWS Saat SE seine Prognose für das Geschäftsjahr 2016/2017 leicht angehoben.

Einbeck. Der Vorstand erwarte jetzt ein Umsatzplus von fünf und eine Gewinnmarge von elf Prozent, teilte das Unternehmen im südniedersächsischen Einbeck am Dienstag mit. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag nach dem dritten Quartal bei 170,1 Millionen Euro. Dies sind rund 32 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Der Umsatz erhöhte sich auch wegen einer weiteren Steigerung des Geschäfts mit Mais in Brasilien um 8,6 Prozent auf knapp 905 Millionen Euro. Im größten Land Südamerikas erreichte KWS erstmals seit dem Markteintritt im Jahr 2012 einen Umsatz von mehr als 100 Millionen Euro. Während neben dem Mais- auch das Zuckerrüben-Geschäft zulegte, büßte das Segment Getreide an Umsatz ein. Die KWS mit beschäftigt in 70 Ländern 4850 Mitarbeiter.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie