Navigation:
Extremismus

Justiz prüft Hinweise auf rechtsextreme Gefangene in Niedersachsen

Nach der Aufdeckung eines rechtsradikalen Netzwerks in hessischen Gefängnissen prüfen die Behörden Verbindungen nach Niedersachsen. Von der hessischen Justiz gebe es Hinweise auf zwei mögliche Verdachtsfälle in niedersächsischen Anstalten, sagte ein Sprecher des Justizministeriums am Mittwoch in Hannover.

Hannover. Die Betroffenen sollen Neonazi-Gruppierungen angehören. Zunächst habe sich der Verdacht aber nicht bestätigt. Wegen der laufenden Ermittlungen wurden keine Details bekannt. Das rechtsradikale Netzwerk in Hessen soll versucht haben, verschlüsselt Kontakt zu Gefangenen in mehreren Bundesländern aufzunehmen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie