Navigation:
Jean-Claude Juncker. Foto. Holger Hollemann

Jean-Claude Juncker. Foto. Holger Hollemann © Holger Hollemann

Landtag

Juncker: Landtag soll sich in Europafragen einmischen

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat die Abgeordneten des niedersächsischen Landtages aufgefordert, sich intensiv in europäische Politik einzumischen.

Hannover. "Klopfen Sie der Kommission auf die Finger, wenn wir die Finger zu weit ausstrecken", sagte Juncker am Montag in Hannover beim Festakt anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Landtags. Wenn die EU nicht achtbar genug sei für Bewegungen und Stimmungen in den Ländern und Regionen, dann stärke sie die Populisten, mahnte Juncker. "Wenn die Parlamente sich nicht einmischen, dann mischen die Populisten sich ein."

Der Festakt fand an historischer Stelle statt - im Congress Centrum der Landeshauptstadt, wo das Parlament am 13. Mai 1947 aus der Taufe gehoben wurde und bis 1962 tagte. Zum Auftakt wurden Filmaufnahmen aus dem zerstörten Hannover und von den Flüchtlingstrecks der Nachkriegszeit gezeigt.

"Dass Niedersachsen nach 70 Jahren eine Erfolgsgeschichte ist, das war nicht vorgegeben, das musste erarbeitet werden", sagte Juncker. Er erinnerte daran, dass das Land damals 2,4 Millionen Flüchtlinge aufnahm - "und das Problem wurde gelöst". Wenn es in Europa heute trotz hundertmal so großen Reichtums Schwierigkeiten gebe, zwei Millionen Flüchtlinge unterzubringen, müsse man sich schämen, so der Präsident der EU-Kommission.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie