Navigation:
Ein Kondolenzbuch liegt in Juist aus.

Ein Kondolenzbuch liegt in Juist aus. © Carmen Jaspersen

Kriminalität

Juister gedenken mit Trauerfeier getöteter Frau

Mit einer bewegenden Trauerfeier haben die Menschen auf der Nordseeinsel Juist am Montag der getöteten Frau gedacht, die Ende Juli einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen war.

Juist. Urlauber hatten die Leiche der 23-Jährigen am Strand entdeckt. "Insulaner und Touristen waren zutiefst erschüttert", sagte Inselpastorin Elisabeth Tobaben während des Trauergottesdienstes. Die Studentin aus dem Harz hatte als Saisonkraft auf der Insel gearbeitet. Als Verdächtiger gilt ein 24 Jahre alter Mann aus dem Sauerland, der ebenfalls als Saisonarbeiter auf Juist gearbeitet hatte. Die Staatsanwaltschaft wollte sich bisher nicht zu Details des Verbrechens äußern. Ergebnisse der Obduktion wurden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekanntgegeben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie