Navigation:
Der ehemalige niedersächsische Staatssekretär Josef Lange.

Der ehemalige niedersächsische Staatssekretär Josef Lange. © Sebastian Gollnow/Archiv

Sprache

Josef Lange ist neuer Vorsitzender des Rechtschreibrats

Der ehemalige niedersächsische Staatssekretär Josef Lange ist neuer Vorsitzender des Rats für deutsche Rechtschreibung. Das Gremium wählte den 68-Jährigen am Freitag in Vaduz (Liechtenstein) einstimmig zum Nachfolger des Ex-CSU-Politikers Hans Zehetmair.

Vaduz. Seit dem heftigen Streit um die Rechtschreibreform von 1996 ist der Rat die maßgebliche Instanz in allen Zweifelsfällen. Er hat 40 Mitglieder aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, der autonomen Provinz Bozen-Südtirol und der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens.

Der Theologe und Historiker Lange arbeitete von 2003 bis 2013 als Staatssekretär im niedersächsischen Wissenschaftsministerium. In den 1990er Jahren war er Generalsekretär der Hochschulrektorenkonferenz.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie