Navigation:
Der Betriebsratsvorsitzende von Volkswagen, Bernd Osterloh.

Der Betriebsratsvorsitzende von Volkswagen, Bernd Osterloh. © Julian Stratenschulte/Archiv

Auto

Jobmotor VW: Auch in Niedersachsen auf hohen Touren

Der Volkswagen-Konzern hat seit Jahresanfang auch in seiner Heimat Niedersachsen kräftig die Belegschaft ausgebaut. Von den insgesamt in der ersten Jahreshälfte weltweit 5263 zusätzlichen Stellen entfielen rund 20 Prozent auf das Bundesland zwischen Harz und Küste.

Wolfsburg. "In Niedersachsen zählen unsere Standorte rund 1000 Beschäftigte mehr als zum Jahreswechsel", sagte Betriebsratschef Bernd Osterloh der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. Damit bleibt das Verhältnis gewahrt, wonach in Niedersachsen etwa jeder fünfte der konzernweit rund 600 000 Jobs beheimatet ist, insgesamt gut 120 000.

Der Konzern weist keine Zahlen für Einzelstandorte oder Bundesländer aus, sondern unterscheidet nur zwischen Inland (273 900 Mitarbeiter, plus 1 Prozent) und Ausland (324 000 Mitarbeiter, plus 0,8 Prozent).

Osterloh erklärte zum jüngsten Aufbau in Niedersachsen: "Das sind zum einen Übernahmen von Kolleginnen und Kollegen, die 36 Monate als Leiharbeitnehmer bei Volkswagen gearbeitet haben. Zum anderen sind es Einstellungen im Angestelltenbereich." Gerade Wolfsburg sei mit mehr als 650 neuen Stellen im ersten Halbjahr ein Jobmotor gewesen. Dort in der Zentrale wachse der Bedarf an Hochqualifizierten besonders.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie