Navigation:
Freizeit

Irrweg Olympia: Maislabyrinth eröffnet in Meinersen

Das Maislabyrinth in Meinersen steht in diesem Jahr ganz im Zeichen von Olympia: Einer von zwei Irrgärten auf den Feldern zeigt die olympischen Ringe, die mit einem Messerbalkenmäher exakt in den Mais gezeichnet sind.

Meinersen. Landwirt Hinnerk Bode-Kirchhoff hat nach langem Planen einen recht simplen Weg dafür gefunden: "Eine Mitarbeiterin hat sich mit einer Schnur in die Mitte gestellt, ich bin mit dem Mäher am Ende der Schnur entlang gegangen - wir haben also einfach einen Zirkel gebildet."

Beide Labyrinthe auf dem Hof werden gerne für Kinderfeste und Kindergeburtstage gebucht. Zusammen sind die Felder 50 000 Quadratmeter groß. Das zweite zeigt kein spezielles Bild, sondern ist ein reiner Irrweg. Wer Sorge vorm Verlaufen hat, kann eine Art Schnitzeljagd machen - richtige Antworten zeigen den Weg nach draußen. Auf dem Hof gibt es auch einen Streichelzoo, Klettergarten und weitere Attraktionen für Kinder.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie