Navigation:
Taiwan-Schönnatter im Zoo Osnabrück.

Taiwan-Schönnatter im Zoo Osnabrück. © Friso Gentsch

Tiere

Inventur im Zoo: Pfeilgiftfrösche und Hammerköpfe neu in Osnabrück

Pfeilgiftfrösche aus Südamerika, rote Feuerfische und Hammerkopf-Vögel aus Afrika sind neue Bewohner im Zoo in Osnabrück: Die drei Arten kamen 2015 neu hinzu.

Osnabrück. Aktuell beherbergt der Zoo genau 3627 Tiere aus 295 Arten. Das sagte Zoosprecherin Lisa Josef am Freitag nach der jährlichen Inventur im Zoo, bei der alle Tiere gezählt wurden.

Bei den großen Säugetieren und Reptilien fällt es der Zoo-Mannschaft natürlich ganz leicht zu zählen, wie viele Exemplare in den Gehegen sind. Schwieriger ist die Zahl bei Vögeln und Fischen zu bestimmen. "Sie wissen nie genau, wie viele Eier in einer Vogelvoliere gelegt wurden oder wie viele Tiere geschlüpft sind", sagte Josef.

Vor einem Jahr gab es noch rund 70 Tiere mehr, aber mehrere Tierarten wurden 2015 abgegeben. Die Waldhunde, der Uhu und Dromedare verließen den Zoo, dafür kamen unter anderem die giftigen Frösche und die farbenprächtigen Feuerfische hinzu.

Giraffen, Seehunde und Weißscheitelmangaben hatten im vergangenen Jahr mehrfach Nachwuchs. Die Wasserschweine brachten elf Junge zur Welt. Jüngster Zoobewohner ist Trampeltierjunge Arif, der am 5. Januar zur Welt kam und das sechste Jungtier von Mutter Ronja ist. Trampeltierweibchen Ayla erwartet in den nächsten Wochen ebenfalls Nachwuchs.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie