Navigation:
Eine junge Frau hängt in einer Baumschwebebahn.

Eine junge Frau hängt in einer Baumschwebebahn. © Hochkant/Archiv

Tourismus

Im Harz soll eine Baumschwebebahn entstehen

Gut ein Jahr nach der Eröffnung des ersten Baumwipfelpfades in Norddeutschland plant Bad Harzburg das nächste touristische Großprojekt. Am Burgberg soll die nach Herstellerangaben bundesweit dritte Baumschwebebahn entstehen.

Bad Harzburg. Die Kosten werden auf rund eine Million Euro beziffert. Bauherr und Hauptanteilseigner des Projektes sollen - wie schon beim Baumwipfelpfad - die Bad Harzburger Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe (KTW) werden. Der Landkreis Goslar begrüße die Planung für den sogenannten Fly-Liner, sagte ein Sprecher. Umweltschützer lehnen das Projekt wegen des zu großen Eingriffs in die Natur dagegen ab.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie