Navigation:
Technik

IdeenExpo setzt auf Mitmach-Angebote gegen Fachkräftemangel

Hannover (dpa/lni) - Technik und Wissenschaft zum Ausprobieren stehen im Mittelpunkt der IdeenExpo, Deutschlands größter Technikschau für junge Leute. Vom 4. bis zum 12. Juli öffnet die Messe zum fünften Mal in Hannover ihre Tore.

Aussteller und Organisatoren hoffen, dass sie mit den Angeboten langfristig den Fachkräftemangel bekämpfen können. "Am Besten wird die Begeisterung für handwerkliche, technische und wissenschaftliche Berufe geweckt, wenn es etwas zum Ausprobieren gibt", sagte Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) am Donnerstag bei der Vorstellung einiger Projekte.

In der Mitmachwerkstatt der Handwerkskammer Niedersachsen können Jugendliche unter anderem Lampen aus LEDs oder Taschen aus alten Autoreifen herstellen. Wie ein Auto von der Zeichnung bis zum fertigen Modell aus Plastilin entwickelt wird, zeigt die Autostadt Wolfsburg. Mit den Auszubildenden des Volkswagen-Konzerns bauen die Messegäste während der neuntägigen IdeenExpo einen vollständigen Golf.

Für den kostenfreien Besuch der Messe sind Anmeldungen ab sofort möglich. An den neun Messe-Tagen werden rund 350 000 Besucher erwartet. Die im Zwei-Jahres-Rhythmus vom Land Niedersachsen und Industriepartnern veranstaltete Messe hatte 2013 mit insgesamt

 

342 000 Besuchern ihren bisherigen Besucherrekord - jeder zweite Gast kam dabei von außerhalb der Landesgrenzen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie