Navigation:
Trillerpfeifen der IG Metall. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Trillerpfeifen der IG Metall. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Tarife

IG Metall: Streikschwerpunkte in Hannover und Osnabrück

Die IG Metall hat im laufenden Tarifkonflikt auch in Niedersachsen die Gangart verschärft. Gut 4200 Beschäftigte legten nach Angaben der Gewerkschaft am Montag vorübergehend die Arbeit nieder.

Hannover. Die Schwerpunkte der Aktionen seien Hannover und Osnabrück gewesen.

Insgesamt hätten seit Ende der Friedenspflicht am 29. April fast 10 000 Mitarbeiter aus 66 Betrieben im Tarifgebiet Niedersachsen und Sachsen-Anhalt an Warnstreiks teilgenommen. Die Regionen sind nicht überall deckungsgleich mit den Bundesländern, so bildet etwa die Küste einen eigenen Tarifbezirk. IG-Metall-Bezirksleiter Hartmut Meine sagte: "Sollte es bis Pfingsten kein Tarifergebnis geben, sind wir auf ganztägige Arbeitsniederlegung vorbereitet."

Allein bei Volkswagen in Osnabrück hätten sich am Montag rund 1900 Arbeitnehmer am Warnstreik beteiligt. Das Werk fällt, anders als die übrigen VW-Fabriken in Niedersachsen, nicht unter den VW-Haustarif.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie