Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen IG Metall: Dramatische Einschnitte in Windkraft-Industrie
Nachrichten Niedersachsen IG Metall: Dramatische Einschnitte in Windkraft-Industrie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 12.07.2018
Während eines Sonnenuntergangs stehen zwei Windenergieanlagen hinter einer Allee. Quelle: Patrick Pleul/Archiv
Hamburg

Die Folgen für die Mitarbeiter seien dramatisch. Seit Anfang des vergangenen Jahres seien bereits mehr als 2000 Arbeitsplätze in der Branche verloren gegangen.

So wurden Werke wie von Senvion in Husum, Powerblades in Bremerhaven oder Carbon Rotec in Lemwerder geschlossen. Viele Betriebsräte aus der Windenergie nehmen an, dass sich dieser Trend fortsetzt. Bei einer Umfrage hätten fast 40 Prozent gesagt, dass sie mit einem weiteren Personalabbau rechnen.

dpa

Die Schäden an der Steilböschung bei der gesperrten Bundesstraße 83 nahe Pegesdorf (Landkreis Holzminden) sind größer als erwartet. "Das Schadensbild ist dramatischer als wir vermutet haben.

12.07.2018

Fast 1500 Atommüllfässer im Zwischenlager Leese (Kreis Nienburg) sollen bis zum Jahr 2030 für die Endlagerung verpackt werden. Ab Ende 2019 sollen dafür pro Jahr etwa 150 Fässer nach Jülich (Nordrhein-Westfalen) gebracht werden, teilte das niedersächsische Umweltministerium am Donnerstag in Hannover mit.

12.07.2018

Ein Radfahrer ist bei einem Zusammenstoß mit einem Auto im Landkreis Oldenburg lebensgefährlich verletzt worden. Der 71-Jährige verließ am Donnerstagvormittag nach Angaben der Polizei in Großenkneten-Ahlhorn einen Supermarkt-Parkplatz und querte eine Straße.

12.07.2018