Navigation:
Migration

Hunderte Flüchtlinge warten nachts vor Asylbehörde

Rund 300 Menschen haben nachts in der Kälte vor dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Bremen in der Hoffnung auf eine schnelle Bearbeitung ihres Asylantrags gewartet.

Bremen. In sozialen Netzwerken hatte es nach Medien-Informationen zuvor Gerüchte gegeben, dass die Asylanträge in der Regionalstelle auch ohne Termin bearbeitet werden. Ob dem tatsächlich so ist, war zunächst nicht zu erfahren - das Bundesamt war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Die Flüchtlinge harrten am frühen Montagmorgen mehrere Stunden aus. Die Polizei stellte Absperrgitter auf, um den Andrang zu ordnen. Das Deutsche Rote Kreuz und die Feuerwehr verteilten warme Getränke an die Wartenden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie