Navigation:
Notfälle

Hund beißt neugeborenes Kalb tot

Ein neugeborenes Kalb ist am Dienstag vermutlich einem Hund zum Opfer gefallen. In Bassum (Landkreis Diepholz) hatte eine Kuh das Kalb auf einer umzäunten Wiese zur Welt gebracht.

Bassum. Am Mittag wurde das Neugeborene totgebissen aufgefunden, große Stücke waren aus dem Kadaver gerissen worden. Nach Angaben eines Tierarztes muss ein großer Hund das Tier getötet haben. Die Mutter versuchte noch, ihr Kalb zu schützen. Vor Sorge sei sie so geschwächt, dass sie vermutlich auch eingehen werde, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Polizei sucht nun den Hundebesitzer.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie