Navigation:
Kriminalität

Hubschrauberpiloten fliegen Tätern nach Laserattacke hinterher

Von einem Laserstrahl geblendete Piloten eines Polizeihubschraubers sind den Tätern im Kreis Uelzen bis zu einem Haus hinterhergeflogen und darüber bis zur Ankunft einer Streife schweben geblieben.

Suderburg. In dem Haus in Suderburg stellten Beamte am Donnerstagabend die Personalien von vier Menschen fest. Hinweise auf die Täter ergaben sich aber nicht, teilte die Bundespolizei am Freitag mit. Die Piloten, die zu einem Überwachungsflug über einer Bahnstrecke unterwegs waren, wurden nach der Landung auf eine mögliche Schädigung der Augen hin untersucht. Es war aber alles in Ordnung. Laserpointer können schnell Augenverletzungen verursachen. Warum die Unbekannten die Besatzung blendeten, war unklar.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie