Navigation:
Das Horst-Janssen-Museums in Oldenburg.

Das Horst-Janssen-Museums in Oldenburg. © Carmen Jaspersen/Archiv

Kunst

Horst-Janssen-Museum erhält Werke für 1,5 Millionen Euro

Mit einem Kunstankauf für 1,5 Millionen Euro soll das Horst-Janssen-Museum in Oldenburg eine geschlossene Sammlung erhalten. Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und Kunstsammler Stefan Blessin unterzeichneten am Mittwoch im Oldenburger Rathaus den Kaufvertrag für mehr als 300 Werke von Horst Janssen (1929-1995), wie die Pressestelle der Stadt mitteilte.

Oldenburg. Bislang zeigt das Museum Dauerleihgaben und Einzelwerke. Der Kauf habe für das Haus und die Stadt zukunftsweisende Bedeutung, sagte Krogmann laut Mitteilung.

Unter den Werken sind Zeichnungen, Aquarelle und Skizzen, die Janssen-Biograf Blessin über Jahre hinweg zusammengetragen hat. In vielen Fällen habe der Künstler selbst dafür gesorgt, dass die Werke in die Sammlung aufgenommen wurden. Anfang 2017 soll die Sammlung übergeben werden, von Mai bis August ist eine große Ausstellung im Horst-Janssen-Museum geplant.

Der Kauf wird zu einem großen Teil von der Kulturstiftung der Länder (500 000 Euro), der Kulturstaatsministerin (300 000 Euro) und der Stadt Oldenburg (290 000 Euro) finanziert. Weitere Geldgeber sind verschiedene Stiftungen, das niedersächsische Kultusministerium, der Förderverein des Horst-Janssen-Museums und private Spender.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie