Navigation:
Honigbienen haben ungewöhnliche Orte erobert.

Honigbienen haben ungewöhnliche Orte erobert. © Ingo Wagner

Tiere

Honig aus dem Knast oder vom Hoteldach

Auf dem Theaterdach, auf dem Knastgelände und im Innenhof eines Ministeriums: Honigbienen haben in Niedersachsen und Bremen ungewöhnliche Orte erobert. "In den Städten geht es den Bienen besser als auf dem Land", sagte der Leiter des Instituts für Bienenkunde in Celle, Werner von der Ohe.

Bremen/Hannover. In Parks, auf Friedhöfen und Kleingärten finden sie viele unterschiedliche Pollen. Auf dem Land dominieren Raps und andere Monokulturen. Mit Bienenstöcken an prominenten Orten wie dem Bremer Dom wollen Umweltschützer dafür werben, den Lebensraum für Bienen zu verbessern. Forschungen der Celler Experten ergaben zum Beispiel, dass Blühstreifen etwas bringen: Die Bienenpopulation wuchs oder blieb zumindest stabil.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie