Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Holocaust-Leugnerin Haverbeck: voraussichtlich ins Gefängnis
Nachrichten Niedersachsen Holocaust-Leugnerin Haverbeck: voraussichtlich ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 13.02.2018
Ein Richterhammer aus Holz liegt auf einem Tisch. Quelle: Uli Deck/Archiv
Celle/Detmold

In dem Verfahren seien keine Rechtsfehler festgestellt worden, sagte eine Gerichtssprecherin am Dienstag. Damit sei das Urteil gültig.

Haverbeck aus Vlotho im Kreis Herford wurde schon mehrfach wegen Volksverhetzung verurteilt. Wiederholt behauptete sie, dass das Konzentrationslager Auschwitz kein Vernichtungslager, sondern ein Arbeitslager gewesen sei. Das Landgericht Detmold hatte Haverbeck im November 2017 zu 14 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Auch gegen dieses Urteil hatte die 89-Jährige Rechtsmittel eingelegt. Hier muss das Oberlandesgericht Hamm in den kommenden Wochen als letzte Instanz die Entscheidung aus Detmold auf Rechtsfehler überprüfen. Sollte das OLG das Urteil bestätigen, würden die Haftstrafen aus beiden Verfahren zu einer Gesamtstrafe zusammengefasst.

dpa

Der Thomas-Mann-Preis 2018 geht an den rumänischen Schriftsteller Mircea Cartarescu. Das teilte die Hansestadt Lübeck am Dienstag mit. Über Jahrzehnte hinweg sei Cartarescu durch seine Gedichtbände und vor allem Romane, Erzählungen und Essays zur wichtigsten Stimme der rumänischen Literatur geworden, begründete die Jury ihre Entscheidung.

13.02.2018

Die insolvente Klinikgruppe Paracelsus will an fünf Standorten in Deutschland Stellen streichen. Betroffen seien die Kliniken in Osnabrück, Karlsruhe, Henstedt-Ulzburg, Zwickau und Reichenbach, sagte der Generalbevollmächtigte Reinhard Wichels am Dienstag in Osnabrück.

13.02.2018

Ein mit zwei Haftbefehlen gesuchter Sachsen-Anhalter hat einen 39 Jahre alten Bekannten in Braunschweig mit einer Waffe bedroht. Der 26-Jährige fuhr vor gut einer Woche mit dem befreundeten Mann von Magdeburg nach Niedersachsen, um dort ein Auto zu mieten, wie die Polizei am Dienstag berichtete.

13.02.2018