Navigation:
Die Produktion des Audio- und Mikrofonherstellers Sennheiser ist zu sehen.

Die Produktion des Audio- und Mikrofonherstellers Sennheiser ist zu sehen. © Peter Steffen

Elektronik

Hohe Pensionsrückstellungen kosten Sennheiser 2015 Gewinn

Höhere Investitionen und teure Pensionskosten haben den Audiospezialisten Sennheiser beim Gewinn im vergangenen Jahr gebremst. Unter dem Strich fiel das Ergebnis spürbar von 35 auf 20 Millionen Euro.

Wedemark. Den Einbruch begründeten die Co-Firmenchefs Daniel und Andreas Sennheiser zur Bilanzvorlage am Montag mit stark gestiegenen Investitionen, die binnen Jahresfrist um knapp 9 Prozent angezogen hatten. Zudem wuchsen die Pensionsrückstellungen wegen der Niedrigzinsphase um 11 auf 91 Millionen Euro.

Seinen Jahresumsatz steigerte Sennheiser um 7,5 Prozent auf 682,2 Millionen Euro. Besonders stark legten erneut die Regionen Nord-, Mittel- und Südamerika zu (plus 17,5 Prozent) sowie Asien und Australien (plus 11 Prozent). Bei der Prognose für 2016 gab es nur die Aussage, Umsatz und auch Gewinn steigern zu wollen.

Als einen Treiber für die Geschäfte von Morgen nannten die geschäftsführenden Sennheiser-Brüder die 3D-Audiotechnik. Dabei reagieren Kopfhörer beispielsweise auf die Bewegungen des Kopfes vor einem Bildschirm und gewährleisten so, dass die Ursprungsrichtungen der Töne trotz Kopfdrehung konstant bleiben. Das hat etwa bei 3D-Brillen für die virtuelle Realität Bedeutung.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie