Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Hölty-Preis für Lyrik geht an Norbert Hummelt
Nachrichten Niedersachsen Hölty-Preis für Lyrik geht an Norbert Hummelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 28.05.2018
Hannover

Im Versuch einer emphatischen Neuaneignung der poetischen Tradition sei kaum ein Dichter der Gegenwart einen so konsequenten Weg gegangen wie Hummelt, begründete die Jury. Die Auszeichnung ist mit 20 000 Euro dotiert, die von der Sparkasse gestiftet werden. Es handele sich um den höchstdotierten Lyrikpreis im deutschsprachigen Raum, teilte die Stadt Hannover am Montag mit. Hummelt wurde 1962 im rheinischen Neuss geboren. Für seine Gedichte wurde er bereits vielfach ausgezeichnet.

Die an den Dichter Hölty erinnernde Auszeichnung wird seit 2008 im Zwei-Jahres-Rhythmus vergeben. Frühere Preisträger sind Christoph Meckel, Silke Scheuermann und Thomas Rosenlöcher. Ludwig Christoph Heinrich Hölty verbrachte seine letzten Lebensjahre in Hannover, wo er 1776 im Alter von nur 28 Jahren starb. In diesem Jahr wird die Auszeichnung am 13. September in Hannover an Hummelt überreicht.

dpa

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) wird vom 30. September bis 6. Oktober nach Kanada reisen. Stationen sind die Hauptstadt Ottawa sowie Toronto und das an der Westküste gelegene Vancouver, teilte die Staatskanzlei am Montag in Hannover mit.

28.05.2018

"Danke allen, die mir Mut gemacht haben", sagt die 29-Jährige aus Hannover, die bei der Säure-Attacke ihres Ex-Freundes unter anderem ein Auge verloren hat. Ihre kleine Tochter will sie aus der Öffentlichkeit heraushalten.

28.05.2018

Für die Umstellung auf eine digitale Verwaltung fordert Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) laut einem Pressebericht 69 neue Stellen. In einem Gesetzentwurf beziffere das Innenministerium den Aufwand in den kommenden Jahren auf 120 Millionen Euro, schreibt die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Montag) unter Berufung auf eine Kabinettsvorlage.

28.05.2018