Navigation:
Schottische Hochlandrinder stehen im Hutewald bei Holle.

Schottische Hochlandrinder stehen im Hutewald bei Holle. © Sebastian Kahnert/Archiv

Naturschutz

Hochlandrinder weiden für den Naturschutz

Schottische Hochlandrinder helfen in Niedersachsen dabei, bedrohte Eichenwälder zu schützen. Im Neustädter Holz im Kreis Celle sollen die Rinder auf einer circa vier Hektar großen Fläche die spätblühende Traubenkirsche abfressen.

Hannover. Die Pflanze bedrängt in dem ehemaligen mittelalterlichen Hutewald die typischen alten Eichenbäume. Die sieben Rinder bleiben zunächst für einen Versuchszeitraum bis ungefähr November dort, sagte der Sprecher der Landesforsten Niedersachsen, Joachim Hansmann. Wanderer in diesem Gebiet sollten die friedlichen Tiere nicht füttern und sich respektvoll verhalten.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Alt-Kanzler Gerhard Schröder fordert lokale Firmen auf, Hannover 96 mehr Geld zu geben. Was halten Sie davon?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie