Navigation:
Auch die Universität von Hannover ist nach dem Gelehrten benannt.

Auch die Universität von Hannover ist nach dem Gelehrten benannt. © Julian Stratenschulte/Archiv

Kultur

Hannover feiert Leibniz-Jahr: Universalgenie starb 1716

Hannover (dpa/lni) - Mit einem umfangreichen Kultur- und Wissenschaftsprogramm feiert Hannover das Leibniz-Jahr 2016. Der Universalgelehrte Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716) wirkte 40 Jahre lang als Hofrat und Bibliothekar des Welfenherzogs an der Leine.

"Wir wollen im kommenden Jahr die Leibniz-Fachwelt nach Hannover bringen, unser Wissen zu Leibniz mehren und vor allem weitere Menschen für das Universalgenie begeistern", sagte Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) am Donnerstag.

Leibniz war Jurist, Philosoph und Mathematiker, er hatte vor mehr als 300 Jahren unzählige Theorien entwickelt. Ohne den von Leibniz entwickelten binären Code gäbe es keine Computer.

Einen Überblick über alle Veranstaltungen zu Ehren des Frühaufklärers gibt die niedersächsische Landeshauptstadt auf ihrer Internetseite. Neben zahlreichen Tagungen, Ausstellungen und Lesungen informiert auch eine Geocaching-Tour über Leibniz-Orte.

In der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek zum Beispiel werden die Briefe des Gelehrten aufbewahrt. Die Unesco betrachtet die 400 000 Seiten als Gründungsdokumente der europäischen Moderne und nahm sie vor acht Jahren ins Weltdokumentenerbe auf.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie