Navigation:

© Symbolfoto

Sicherheit

Hannover: Land will härtere Strafen gegen Gaffer

Die niedersächsische Landesregierung will sogenannte Gaffer an Unfallstellen stärker zur Rechenschaft ziehen. 

Hannover. Sie hat deshalb eine Bundesratsinitiative beschlossen, durch die eine entsprechende Änderung des Strafgesetzbuches erwirkt werden soll. Das teilten Innenminister Boris Pistorius (SPD) und Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne) am Dienstag in Hannover mit. Das Behindern von Rettungskräften sowie das Fotografieren von Unfallopfern durch Schaulustige sollen in Zukunft als Straftat behandelt werden.

Als eine mögliche Maßnahme am Unfallort sollen Polizisten auch die Handys der Gaffer konfiszieren dürfen. Dadurch sollen die Persönlichkeitsrechte von Verstorbenen verbessert werden. dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie