Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Mit Handy am Steuer: Autofahrerin gesteht Schuld
Nachrichten Niedersachsen Mit Handy am Steuer: Autofahrerin gesteht Schuld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 08.02.2018
Die Angeklagte neben ihrem Anwalt Matthias Waldraff im Amtsgericht Hannover. Quelle: Alexander Körner
Hannover

Der Sohn des toten Radfahrers ist Nebenkläger in dem Prozess.

Der Anklage zufolge war die Frau im Juli vergangenen Jahres durch ein Handygespräch abgelenkt und fuhr deshalb trotz Rotlichts mit Tempo 50 bis 60 auf eine Kreuzung in Langenhagen bei Hannover. Der Radfahrer hatte Grün. Er wurde von dem Sportwagen der Frau erfasst und mit dem Kopf auf die Dachkante des Autos geschleudert, zwei Tage später starb er im Krankenhaus.(Az: 230 Ds 578/17)

dpa

Erneut ist es in Niedersachsen zu einem schweren Unfall mit einem Gülletrecker gekommen: In Drebber im Kreis Diepholz krachte am Donnerstagmorgen ein Autofahrer in den Gülleanhänger eines Traktors, der gerade von der Straße abbog.

08.02.2018

Zwei betrunkene junge Männer haben in Gifhorn zwei Autos und zahlreiche Müllcontainer angezündet. Insgesamt zündelten sie elf Mal.

08.02.2018

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil freut sich über den geplanten Wechsel an der SPD-Parteispitze. Die Idee von Martin Schulz, Andrea Nahles als neue Vorsitzende vorzuschlagen, sei ausgesprochen gut, sagte der Regierungschef.

08.02.2018