Navigation:
Handwerk

Handwerksbetriebe haben Nachwuchssorgen

Gut ein Drittel der Handwerksbetriebe in Niedersachsen hat Schwierigkeiten, die Ausbildungsplätze zu besetzen. Deshalb sei die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverhältnisse im vergangenen Jahr um 1,3 Prozent auf rund 16 600 gesunken, teilte der Niedersächsische Handwerkstag am Mittwoch in Hannover mit.

Hannover. Hochgerechnet heiße dies für das Land, dass in den nächsten 15 Jahren rund 170 000 nichtakademische Mitarbeiter fehlten.

Ihre aktuelle Geschäftslage hätten fast 90 Prozent der Betriebe als "gut" oder "befriedigend" bewertet, heißt es in einer Mitteilung nach einer Umfrage in 560 der rund 83 000 Handwerksbetriebe. Für 2015 rechneten die Experten mit einem Umsatzzuwachs von 1,4 Prozent auf mehr als 50 Milliarden Euro, für 2016 peilten sie ein weiteres Plus von 1,6 Prozent an. Aufgrund des Fachkräftemangels bleibe die Zahl der Beschäftigen voraussichtlich bei 520 000.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie