Navigation:
Hauptpastor Alexander Röder.

Hauptpastor Alexander Röder. © Christian Charisius/Archiv

Glaube

Hamburger Michel empfängt Salz-Lieferung aus Lüneburg

Mit 500 Pfund Salz für den Hamburger Michel an Bord soll heute ein traditioneller Frachtsegler in der Nähe der Elbphilharmonie festmachen. Das Salz aus Lüneburg soll im Pfingstgottesdienst mit Salzspenden aus der ganzen Welt vermischt und als "Salz der Erde" gegen Spenden abgegeben werden.

Hamburg. Damit will die Gemeinde zum Reformationsjubiläum an den Bibelspruch "Ihr seid das Salz der Erde" (Matthäus 5,13) erinnern.

Martin Luther habe vor 500 Jahren verkündet, dass durch den Glauben jeder Mensch frei und einzig an Gott gebunden sei, erklärte Hauptpastor Alexander Röder. Jeder Christ solle sich als ein Salzkorn fühlen, das die Welt würzt. St. Michaelis wolle diese Botschaft mit der Aktion wieder erlebbar machen. Die historisch kostümierte Besatzung des Frachtseglers, eines sogenannten Salz-Ewers, soll die Lieferung mit einem Oldtimer-Lastwagen vom Sandtorhöft zum Michel bringen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie