Navigation:
Brände

Hallenbrand verursacht in Celle einen Millionenschaden

Ein Schaden in Millionenhöhe ist am Donnerstagabend bei einem Großbrand in einem Betrieb in Celle entstanden. Wie die Polizei in der Nacht auf Freitag mitteilte, brach das Feuer gegen 20.00 Uhr aus und breitete sich anschließend rasend schnell in der 2500 Quadratmeter großen Halle aus.

Celle. Rund 200 Einsatzkräfte waren am Brandort. Die Dämmmaterialien flammten nach dem ersten Löschvorgang erneut auf und konnten erst in den frühen Morgenstunden gelöscht werden, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte. Das Betriebsgelände wurde ebenso evakuiert wie ein angrenzendes Wohngebiet. Rund 20 Mitarbeiter wurden in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand.

Man habe nicht ausschließen können, dass durch Chemikalien giftige Dämpfe entstehen, sagte der Sprecher. Daher seien Anwohner aufgefordert worden in der Nacht Fenster und Türen geschlossen zu halten. Zur Brandursache konnten zunächst keine Angaben gemacht werden. Einen technischen Defekt konnte der Sprecher ebenso wenig ausschließen wie Brandstiftung. Die Produktion sei an dem Betriebsstandort zunächst gestoppt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie