Navigation:
Prozesse

Haftstrafe für Betrug bei französischen Streitkräften

Das Landgericht Lüneburg hat einen Zivilbeschäftigten der französischen Streitkräfte in Faßberg (Landkreis Celle) wegen Betrugs zu einer Haftstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt.

Lüneburg/Faßberg. Der 52-Jährige hatte eingeräumt, dort bei der Deutsch-Französischen Ausbildungseinrichtung "Tiger" mehr als 1,2 Millionen Euro für sich abgezweigt zu haben. Der Franzose wurde am Dienstag wegen Betruges in neun Fällen verurteilt. In zwei der Fälle befand ihn die Kammer zudem der Urkundenfälschung für schuldig. Entlastend für den Angeklagten sei die mangelnde Kontrolle zu bewerten, erklärte die Richterin. "Die Taten sind ihm nicht all zu schwer gemacht worden", sagte sie.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie