Navigation:
Feuerwehrleute vor der Unterkunft in Salzhemmendorf.

Feuerwehrleute vor der Unterkunft in Salzhemmendorf. © Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont/dpa

Brände

Haftbefehl wegen versuchten Mordes nach Brandanschlag erlassen

Salzhemmendorf (dpa) – Nach dem Brandanschlag auf eine bewohnte Asylbewerber-Unterkunft in Salzhemmendorf ist gegen zwei Männer und eine Frau Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen worden.

Das teilte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hannover, Kathrin Söfker, am Samstagabend mit. Am Freitagabend hatte die Polizei zunächst einen 24-Jährigen und wenig später einen 30-Jährigen aus dem kleinen Ort bei Hameln sowie eine 23-Jährige aus der Region Hannover als Tatverdächtige festgenommen. Die Ermittler werfen ihnen gemeinschaftlichen versuchten Mord in Tateinheit mit schwerer Brandstiftung vor. Das Trio soll einen brennenden Molotow-Cocktail in die Wohnung einer Flüchtlingsfamilie geworfen haben. Die im Nebenraum schlafende Mutter und ihre drei Kinder blieben unverletzt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie