Navigation:
Gysi ist für unabhängige Endlager-Suche.

Gysi ist für unabhängige Endlager-Suche. © Peter Steffen

Atom

Gysi fordert für Atomlager-Suche Kommission ohne deutsche Beteiligung

Der Bundestagsfraktionschef der Linken, Gregor Gysi, hat für die Suche nach einem Atommüll-Endlager in Deutschland eine internationale Experten-Kommission ohne deutsche Beteiligung gefordert.

Hannover. "Eigene Leute darf man da nicht einsetzen", sagte Gysi am Freitag in Hannover. Die Fraktionsvorsitzenden in den Landtagen und im Bundestag kamen dort zu zweitägigen Beratungen zusammen. Die Wissenschaftler in einer solchen Kommission dürften keine Beziehungen zu Deutschland haben, sagte Gysi. Sie dürften nicht Interessen geleitet, sondern müssten objektiv handeln.

Zwischen dem Bundesumweltministerium und vor allem SPD und Grünen gibt es Streit über einen Gesetzentwurf für eine ergebnisoffene, bundesweite Endlagersuche. Knackpunkt bleibt dabei auch der Umgang mit dem Salzstock Gorleben.

Nach einem Besuch im maroden Atommülllager Asse im Kreis Wolfenbüttel dringt der Linken-Fraktionschef Gysi auf ein rasches Gesetz, das ein Bergen der Fässer unter Tage zur Pflicht mache. "Es muss jetzt schnell geschehen." Die Bürger bräuchten Klarheit, wie und wann die Fässer herausgeholt werden. Die Asse habe auch gezeigt, dass Salzlagerstätten, egal wo in Deutschland, nicht geeignet seien zur Atommüll-Entsorgung, sagte Gysi.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie