Navigation:
Bei dem Unfall im März flossen 20.000 Liter aus dem Lastwagen in den Keller von Frieda Dolle.

Bei dem Unfall im März flossen 20.000 Liter aus dem Lastwagen in den Keller von Frieda Dolle.© dpa

Niedersachsen

Gülle-Unfall: Es riecht immer noch

Bei Frieda Dolle in Eimbeckhausen geben sich momentan die Gutachter die Klinke in die Hand. Kein Wunder, sollen sie doch einen mehr als ungewöhnlichen Schaden begutachten: Nach einem Lkw-Unfall fluteten 20 000 Liter Gülle ihren Keller.

Eimbeckhausen. Trotz des Einsatzes einer Reinigungsfirma stinke es im Haus noch immer, sagt Enkelin Leonie Herzfeldt: „Jetzt riecht es eben nach Gülle und Chemikalien.“

Nachdem der Tanklastzug am 19. März in einer Kurve umgekippt und gegen Dolles Haus geprallt war, ist die 76-Jährige froh, dass jetzt langsam ein wenig Ruhe einkehre. Wie hoch der Schaden am Haus indes ist, steht noch nicht fest. „Wir haben etwas Sorge, dass die Haftpflichtversicherung der Tanklaster-Firma nicht für alle Kosten aufkommen möchte und das Alter des Hauses vorschiebt“, so Herzfeldt, die mit ihren Eltern nur zwei Häuser weiter wohnt. Sie wundere sich über die Dauer des Verfahrens. „Und meine Oma hofft natürlich, dass am Ende alles wieder so aussieht wie vor dem Unfall.“

Kommende Woche soll sich ein Statiker die durch den Aufprall in der Hauswand entstandenen Risse anschauen. „Auch durch die Fensterbank im Wohnzimmer zieht sich ein Riss“, so Herzfeldt. Dennoch habe ihre Oma mit einer älteren Mieterin tapfer weiter im Haus ausgeharrt. „Das Angebot, in ein Hotel umzuziehen, haben sie abgelehnt.“

Die Polizei hat ihre Ermittlungen abgeschlossen, wie Eckard Wiegand-Behmann, Leiter des Einsatz- und Streifendienstes, erklärt. Dem Fahrer sei keine Straftat nachzuweisen gewesen, da es für den Unfallhergang keine Zeugen gegeben habe. Für den Verstoß „Fahren mit nicht angepasster Geschwindigkeit“ werde wohl ein Bußgeld in Höhe von 35 Euro fällig. Dennoch stand der Fahrer vor Kurzem mit einem Blumenstrauß bei Frieda Dolle vor der Tür, um sich zu entschuldigen. „Meine Oma ist ihm aber nicht böse“, so Herzfeldt. Aber vielleicht helfen ja die Blumen etwas über den üblen Geruch hinweg.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie