Navigation:

Will sich für Verbraucherschutz einsetzen: Astrid Grotelüschen© dpa

Essen & Trinken

Grotelüschen fordert Kneipen-TÜV

Niedersachsens neue Verbraucherschutzministerin, Astrid Grotelüschen (CDU), hat sich für ein Gütesiegel für Restaurants und Gaststätten ausgesprochen.

Auf diese Weise sollen Kunden besser vor Lokalen mit mangelnder Lebensmittelhygiene gewarnt werden, heißt es in einem Bericht der „Bild-Zeitung“. „Ich bin für das positive Smiley - für Restaurants, die unbedenklich sind.

Über die anderen ohne Siegel ist dann auch genug gesagt“, sagte Grotelüschen. Dagegen erteilte die Politikerin einer öffentlichen „Ekelliste“ eine Absage. Die mache wenig Sinne und greife in die Persönlichkeitsrechte ein. dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie