Navigation:
Notfälle

Großeinsatz am Stader Güterbahnhof

Ein undichter Tankwaggon mit dem hochgiftigen Dichlormethan hat am Stader Güterbahnhof zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei geführt. Dem Lokführer des Güterzuges war am Mittwoch aufgefallen, dass Flüssigkeit aus dem Waggon tropfte.

Stade. Rund 100 Einsatzkräfte waren laut Polizei vor Ort. Messungen ergaben demnach, dass für die Bevölkerung keine Gefahr bestand. Die Chemikalie wurde umgepumpt und abtransportiert. Die Polizei sperrte den Bereich um den Kesselwagen ab. Dichlormethan kann zu starken Haut-, Augen- und Atemwegsreizungen führen und hat narkotisierende Wirkung. Der Stoff wird als Lösemittel für Fette und Harze verwendet und steht im Verdacht, krebserregend zu sein.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie