Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Gewerkschaften: Warnstreiks im öffentlichen Dienst
Nachrichten Niedersachsen Gewerkschaften: Warnstreiks im öffentlichen Dienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:14 07.03.2018
Salzgitter

Zu den ganztägigen Arbeitsniederlegungen seien alle Beschäftigen der Kommunen und der kommunalen Gesellschaften in Peine und Salzgitter aufgerufen.

Nach einer Kundgebung vor dem Rathaus und einem Demonstrationszug durch die Stadt ist eine gemeinsame Abschlussveranstaltung mit dem Beamtenbund (dbb) geplant, der seine Mitglieder ebenfalls zu Warnstreiks aufgerufen hat. Gefordert werden sechs Prozent mehr Gehalt, mindestens jedoch 200 Euro, sowie die unbefristete Übernahme der Auszubildenden.

Die erste Runde der Tarifverhandlungen für die bundesweit 2,3 Millionen Beschäftigten von Bund und Kommunen war vor einer Woche in Potsdam ohne ein Angebot der Arbeitgeber zu Ende gegangen. Verdi hatte daraufhin Warnstreiks angekündigt. Die nächste Verhandlungsrunde ist für den 12. und 13. März in Potsdam geplant.

dpa

Rund 1400 Lüneburger müssen heute für einige Stunden ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Grund ist ein möglicher Blindgängerfund auf einer Wiese im Süden der Stadt.

07.03.2018

Ein 53 Jahre alter Mann ist in Bremerhaven tot in seiner Wohnung gefunden worden. Einsatzkräfte der Feuerwehr fanden ihn am Dienstagabend, nachdem sie die Wohnungstür geöffnet hatten, wie Feuerwehr und Polizei am Abend mitteilten.

06.03.2018

Die Hülle für den Schwerbehindertenausweis wird es in Niedersachsen künftig mit zwei alternativen Bezeichnungen geben. Ausweis-Inhaber können zwischen dem Aufdruck "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" und "Teilhabe-Ausweis" wählen, wie das Sozialministerium am Dienstag in Hannover bekannt gab.

06.03.2018