Navigation:
Kriminalität

Getötete Frau war Prostituierte: Keine Hinweise auf Täter

Die am Freitag in Wolfsburg gewaltsam ums Leben gekommene Frau ist eine Prostituierte. Es stehe fest, dass es sich um einen Bordellbetrieb handele, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag.

Wolfsburg. "Draußen hängt ein rotes Leuchtschild." Die Frau war am Freitagnachmittag schwer verletzt in einer Wohnung in einem Bordell gefunden worden. Sie starb trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen noch am Tatort. Nach dem Obduktionsbericht sei die Frau durch stumpfe Gewalteinwirkung gestorben, sagte ein Polizeisprecher. Zum Alter konnten die Ermittler demnach zunächst keine Angaben machen. "Die Identität ist noch nicht endgültig geklärt."

Die Polizei hat eine mehrköpfige Mordkommission eingerichtet. Es seien vereinzelt Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, sagte der Sprecher. Eine Spur auf den möglichen Täter gebe es nicht. Gesucht werde ein etwa 50 Jahre alter Mann als Zeuge. Er soll zur fraglichen Zeit in der Nähe gesehen worden sein. Weitere Einzelheiten würden frühestens am Sonntagnachmittag bekanntgegeben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie