Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Gericht: Tödliche Schüsse könnten Notwehr gewesen sein
Nachrichten Niedersachsen Gericht: Tödliche Schüsse könnten Notwehr gewesen sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 21.02.2018
Anzeige
Oldenburg

Der Haftbefehl gegen den 38-jährigen Angeklagten bleibe allerdings bestehen, da dem Mann weiterhin ein Verstoß gegen das Waffengesetz vorgeworfen werde, sagte eine Gerichtssprecherin. Der Türke ist wegen Totschlags und versuchten Totschlags angeklagt. Er soll Ende Juli 2017 einen 65-jährigen Bekannten erschossen haben. Einen 60-Jährigen soll er durch Schläge schwer verletzt haben.

dpa

Mit der Übernahme des Metall-Pilotabschlusses aus Baden-Württemberg in Osnabrück, dem Emsland und der Grafschaft Bentheim sind auch in Westniedersachsen die Tarifgespräche beendet.

21.02.2018

Die SPD-Fraktionen in den norddeutschen Landesparlamenten wollen sich gemeinsam um möglichst viele Bundesmittel zum Ausbau der Verkehrswege in der Region bemühen.

21.02.2018

Ein verdächtiger Metallgegenstand in einem Emder Gewerbegebiet hat sich als harmlos erwiesen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat an der Stelle lediglich Splitter einer detonierten Weltkriegsbombe entdeckt.

21.02.2018
Anzeige