Navigation:
Die Einsatzleuchte eines Polizeifahrzeugs leuchtet.

Die Einsatzleuchte eines Polizeifahrzeugs leuchtet. © Friso Gentsch/Archiv

Buntes

Geocaching ruft Polizei und Bombenentschärfer auf den Plan

Unfreiwillig ist die Polizei in Hildesheim in eine digitale Schnitzeljagd geraten, hat das entdeckte Geocaching-Versteck aber nicht verraten. Einem Zeugen kam es komisch vor, dass ein Unbekannter einen Koffer in einem alten Stromverteilerkasten ablegte, teilte die Polizei am Montag mit.

Hildesheim. Vor Ort entdeckten Beamte tatsächlich den Koffer in dem Stromkasten. Zur Sicherheit alarmierten sie Bombenentschärfer, die den Verdacht auf einen Sprengsatz aber rasch entkräften konnten.

Im Koffer fanden sie nämlich Utensilien für Geocaching. Dabei muss ein Versteck mit Hilfe eines GPS-Gerätes und den entsprechenden Koordinaten aufgespürt werden. Die Polizei entschied sich, den Koffer in dem Kasten zu lassen, damit noch möglichst viele Geocacher Spaß an dem Versteck haben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie