Navigation:
Unterschiedliche Tomatensorten liegen in blauen Kästen.

Unterschiedliche Tomatensorten liegen in blauen Kästen. © Julian Stratenschulte

Agrar

Gemüsebauer will Lust auf alte Tomaten-Sorten wecken

Seit zehn Jahren baut Gerd Sundermeyer auf seinem Obsthof im Kreis Hildesheim farbenprächtige Tomaten an. Der 59-Jährige möchte Alternativen zu den im Einzelhandel erhältlichen Sorten bieten.

Wendhausen (dpa/lni) - Schnittfest, schön rot, aber wässerig - so beschreibt Gerd Sundermeyer die herkömmliche Tomate aus dem Supermarkt. Der Obst- und Gemüsebauer aus dem Kreis Hildesheim hat es sich zur Aufgabe gemacht, für die kaum bekannte Vielfalt des beliebten Gemüses zu werben. Auf seinem Hof in Wendhausen wachsen rund 300 alte Sorten. "Die Zukunft der Tomate ist bunt", betont der 59-Jährige. Die Früchte an seinen Sträuchern leuchten rot, braun, gelb, grün, weiß, schwarz und lila. Es gibt herzförmige, gestreifte sowie birnenförmige Exemplare. Sundermeyer vermarktet sie direkt. Sonntags können Besucher die Tomaten in den Gewächshäusern sogar selber pflücken.

Das Saatgut bezieht der Gartenbauingenieur meist von Privatleuten, die sich wie er selbst der Pflege alter Gemüsearten verschrieben haben. Der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt hat Ende vergangenen Jahres eine Saatgutliste ins Internet gestellt, mit deren Hilfe sich Züchter austauschen können. Sundermeyer beobachtet ein wachsendes Interesse an alten Sorten. "Sie kosten zwar etwas mehr, bieten aber ein besonderes Geschmackserlebnis", ist der 59-Jährige überzeugt. Auf seinem Hof können sich die Gäste auch über die Geschichte der Tomate informieren, die ursprünglich aus Südamerika stammt.

Die Tomate gilt als beliebtestes Gemüse der Deutschen, die große Mehrzahl der Früchte wird importiert. In Niedersachsen bauten im vergangenen Jahr 155 der 1080 Gemüsebauern Tomaten an - alle in Gewächshäusern. Die landesweite Anbaufläche wuchs zwischen 2012 und 2014 von 22 auf 27 Hektar, wie das Statistische Landesamt auf dpa-Anfrage mitteilte. Im Jahr 2014 ernteten die niedersächsischen Landwirte insgesamt 5465 Tonnen Tomaten, fast ein Drittel mehr als zwei Jahre zuvor.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie