Navigation:
Gedenkstätte für Opfer der NS-Psychiatrie.

Gedenkstätte für Opfer der NS-Psychiatrie. © Philipp Schulze/Archiv

Gedenkstätten

Gedenkfeier für Opfer der NS-Psychiatrie in Lüneburg

Bei einer Gedenkfeier ist am Sonntag in Lüneburg an die Opfer der NS-Psychiatrie erinnert worden. Dabei wurde auf dem Friedhof Nord-West eine neue Informationstafel zur Geschichte des ehemaligen Anstaltsfriedhofs der früheren Landes-Heil- und Pflegeanstalt Lüneburg enthüllt.

Lüneburg. Auf dem Friedhof wurde 2013 eine kleine Gedenkanlage eingerichtet. Sie soll auch daran erinnern, dass zwischen 1941 und 1945 rund 350 behinderte Kinder in Lüneburg ermordet wurden. Im Mittelpunkt stünden in diesem Jahr "vergessene Opfer", sagte Gedenkstättenleiterin Carola Rudnick. Dazu gehörten erwachsene Patienten, die mit Medikamenten ermordet wurden, und Patienten, die verhungerten. An die Opfer von Zwangssterilisationen wird von Januar an mit einer eigenen Ausstellung erinnert.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie