Navigation:
Gesellschaft

Gärtnern mit Migranten und Flüchtlingen

Säen, Pflanzen, Ernten: In einem Projekt des Vereins Internationale Stadtteilgärten in Hannover können Flüchtlinge und Migranten mit ihren Nachbarn gärtnern.

Hannover. Mit diesem Hobby können sie sich besser in Deutschland in den Alltag integrieren, glauben die Initiatoren. "Wir wollen den Menschen einen Raum geben, um hier Wurzeln zu schlagen", sagte der Geschäftsführer des Vereins, Eberhard Irion, der Deutschen Presse Agentur. Gemeinsam mit dem Verein "Slow Food Hannover" wird am Sonntag ein internationales Gartenfest im Stadtteil Sahlkamp stattfinden. Das Projekt gibt es dort seit acht Jahren.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie