Navigation:
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD).

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD). © Kay Nietfeld/Archiv

Rüstungsindustrie

Gabriel: "Sind den Franzosen eine Menge schuldig"

Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) hat sich für eine militärische Unterstützung Frankreichs im Kampf gegen die Terrormiliz IS ausgesprochen. Allerdings rechnet er nicht mit einem bedeutenden deutschen Kampfeinsatz.

Braunschweig. "Wir sind den Franzosen wirklich eine Menge schuldig. Und ich glaube, dass das, was sie von uns verlangen werden, Deutschland nicht dazu zwingt, in großem Umfang militärisch zu intervenieren", sagte Gabriel am Mittwochabend bei einer Veranstaltung im Braunschweiger Dom.

Deutschland könne die Franzosen aber "zum Beispiel in Mali entlasten, ihnen bei der Aufklärung helfen", fügte Gabriel hinzu. In Berlin war zuvor über einen Einsatz deutscher Tornado-Aufklärungsflugzeuge in Syrien und dem Irak spekuliert worden. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) deutete bei einem Treffen mit Frankreichs Präsidenten François Hollande in Paris eine mögliche Ausweitung des Engagements in Syrien und im Irak an. "Der Islamische Staat muss mit militärischen Mitteln bekämpft werden", sagte sie.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie